Instrumente A-Z
Übersicht
Brane
Brauser
Chromix
D-Pfeifen
Drum Gate
E-Bell
Federine
Flatterbaum
Hammerwerk
Helix-Horn
Hopper
Horngruppe
Injektor
Klangmaschine
Klapperrappel
Klöpperboden
Knackdosen
Knister
Kulong
Motorchord
M-Pipes
Quäker
Rauscher
Schellenbaum
Schwirrer
Selektor
Sirenen
Standzeit
Telewald
Torospher
Typedrum
Whupi
Wopper
Wrummer
Zirr

 

Wopper

Ein dickes Wasserrohr schaute aus der Wand. Als ich mit der flachen Hand auf das offene Ende schlug, entstand ein tiefer Ton. Eine sehr einfache Art einen Ton zu erzeugen. Zunächst hatte ich auch mit Wasserrohren gearbeitet. Im Laufe der Zeit ist daraus der letzte Wopper entstanden, bei dem lange Schalltrichter sehr kurze Luft-Pulse erklingen lassen

Baujahr: 1996
Röhrenartige tiefe Wopp-Töne werden durch plötzliches Unterbrechen des Luftstromes erzeugt.
Materialien: 8 Ventile, Stahl, Kunststoff-Wasserrohr oder konisches Zinkrohr
Gewicht: 25 kg
Abmessungen: 300 cm x 140 cm

Download:
PDF Wopper

 

Bilder:


Entwurf Wopper

 

Christof Schläger - Klang - Kunst - Komposition