Deutsch | English URBAN HORNS | GERÄUSCH GESTALTEN | KÜNSTLER | MEDIATHEK | KONTAKT

___________

klanginstrument
Whupi

„Eine Gruppe von Kindern war schon um die Hausecke zu hören. Sie spielten mit blechernen Knackfröschen, die kurze und durchdringende Knack-Laute erzeugten. Lange hatte ich nach einem steuerbaren Mechanismus für den Knack-Laut gesucht und schließlich aus Versehen eine Signalhupe kurzgeschlossen, worauf der gesuchte Knacklaut hörbar wurde. Durch den Schlauch lässt sich der Laut in der Tonhöhe variieren. Der Whupi spielt mit diesen Knackgeräuschen, indem er auf einer räumlichen Linie die Klänge über die Köpfe des Publikums laufen lässt."


Video


Technische Details

Baujahr: 1996

Metallmembranen in kleinen Metalldosen werden in Schwingungen versetzt. Auf den Armen, die bis zu 16 Meter Spannweite haben können, wandert der Klang durch den Raum.

Materialien:
64 Dosen, Stahlrohr, Bleche, Schläuche

Gewicht:
60 kg

Abmessungen:
1600cm (Breite) x 400cm (Höhe)

Download:
Whupi (PDF)


Bilder


Atelier Klanraum T.


Metallmembranen in kleinen Metalldosen werden in Schwingungen versetzt


Austellung 'Electric Motion', Ostdeutsch Galerie Regensburg


Skizze Whupi


 
Datenschutzerklärung | Impressum
© 2010-2018 Christof Schläger